Das stellt Apple am 15. September um 19 Uhr vor

folder_openTech News
commentKeine Kommentare
Apple Event Logo

Apple hat, mehr oder weniger überraschend, zu einem Event geladen. Eigentlich ist das für den September nicht weiter überraschend, doch gab es einige Gerüchte, nach denen es kein Event im September geben sollte oder dieses auf den Oktober verschoben werden sollte. Nun hat Apple aber seine Einladungen für die nächste Woche versendet und wir wissen offiziell, es wird wieder neue Geräte zu sehen geben. 

Wie jedes Jahr, stellt Apple im September seine neuen iPhones vor und in diesem Beitrag möchte ich euch schon mal mitgeben, worauf ihr euch voraussichtlich alles freuen könnt. Wer das live Event verfolgen möchte, der sollte sich am 15. September um 19 Uhr unserer Zeit mit Popcorn bewaffnet vor dem Bildschirm seiner Wahl einfinden. 

Natürlich werde ich euch auch dieses mal auf meinem Twitter-Kanal wieder Live mit allen notwendigen Infos versorgen, wenn ihr keine Zeit habt, den Stream zu sehen.

iPad Air 4 im iPad Pro Look

Eines der als sicher geltenden Geräte dürfte neben den neuen iPhone Modellen wohl das iPad Air 4 sein. Das soll im komplett neuen Gewand daher kommen und sich deutlich am großen Bruder, dem iPad Pro orientieren, wenigstens was die Optik angeht. Bedeutet, ihr könnte euch auf schmalere Displayränder den Wegfall von TouchID und das entsperren per FaceID freuen. Den Gerüchten zufolge soll das iPad Air 4 ein 10,8 Zoll großes Display haben, was ich mir gut vorstellen kann. Über die Technik des Displays ist noch nicht viel bekannt, ich würde aber auch das klassische LCD tippen. Geleakt wurden bereits Bilder eine Broschüre, auf der das iPad Air 4 zu sehen sein soll. Natürlich sind Leaks immer mit Vorsicht zu genießen, aber ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass es kommen wird.

(Foto: Duanrui)

Der Leaker Duanrui hatte einige Bilder auf Twitter gepostet

Beim FaceID Sensor ist man sich bisher noch nicht ganz einig unter den Leakern, ich denke aber, dass Apple hier nicht gänzlich auf Sicherheitsfeatures verzichten wird und wenigstens einen FaceID Sensor der ersten Generation verbauen wird. Alternativ wäre auch der Erhalt von TouchID im Powerbutton denkbar, was meint ihr? 

Auf der Rückseite wird es dann wohl einen Smartconnector geben, mit dem ihr das iPad Air dann mit der Tastatur verbinden könnt. Voraussichtlich wird Apple als Anschluss auch beim günstigen iPad Air der 4. Generation nun auf den USB-C-Anschluss wechseln. 

Final Cut Pro und Logic Pro fürs iPad

Kleine Randnotiz, angeblich sollen mit dem neuen iPad dann auch endlich Final Cut Pro und Logic Pro als App fürs iPad in den App Store kommen, was sicher viele Anwender freuen würden, die schon länger darauf hoffen. 

Apple Watch Serie 6

Auch eine neue Apple Watch soll euch am 15. September von Apple präsentiert werden. Wie zu erwarten, folgt auf die Apple Watch Series 5 die Series 6. Die neue Uhr soll dann auch das erste Mal eine neue Farbe erhalten. Angepasst an die neuen iPhones wird es hier wohl zum ersten Mal ein dunkles Navy Blau zur Auswahl geben, was ich mir sehr gut vorstellen kann.

Wer auf eine Tonne neuer Features hofft, der wird vermutlich enttäuscht. Wie jedes Jahr wird es aber sicher eine solide Weiterentwicklung sein. So wird bereits spekuliert, dass die Apple Watch Series 6 den Blutsauerstoffgehalt messen kann. Das würde auch zu Apples bisherigem Vorgehen passen, immer mehr Gesundheitsfeatures in die Uhr zu bringen und die Software weiter zu entwickeln. Vielleicht gibt es auch ein kleines bisschen mehr Akkulaufzeit dank eines verbesserten SoC, aber da würde ich nicht alt zu viel erwarten.

Wie sieht es bei euch aus? Würdet ihr eine Navy Blaue Apple Watch 6 feiern?

AirPods Studio

AirPods-Studio

(Bild: © trustedreviews.com)

Auch ein Gerücht, das schon länger als quasi bestätigt gilt, ist das Apple unter dem eigenen Logo auch Kopfhörer, ähnlich den Beats Modellen, rausbringen wird. Diese sollen dann AirPods Studio heißen und es wird gemunkelt das sie Modular sind. Bedeutet, man kann sich verschiedene Elemente mit verschiedenen Farben selbst zusammen basteln. Eigentlich bin ich lange Zeit der Meinung gewesen, dass das nicht der Fall sein wird und Apple bei den AirPods Studio eher auf die Apple Standard Farben Schwarz und Weiß setzen wird. Inzwischen kann ich mir mehr Farbe aber durchaus gut vorstellen, da Apple eigentlich immer sehr gutes Geld mit den verschiedenen Add-on-Materialien macht, wie auch bei der Apple Watch und beim iPhone Zubehör, wenn man mal an die Hüllen denkt.

Natürlich sollen sich die AirPods Studio ebenfalls automatisch verbinden, wie man das auch von den normalen AirPods kennt und sie sollen automatisch erkennen, wenn ihr sie abnehmt und um den Nacken tragt. Außerdem sollen sie sich auch automatisch ausrichten, was die den Stereoklang angeht. Ihr sollt die AirPods Studio also egal wie rum aufsetzen können und sie erkennen dann, was rechts und was links ist. Ich bin sehr gespannt. Natürlich soll auch Active Noice Cancelling an Bord sein.

Findet ihr die AirPod Studio interessant? Oder meint ihr, zusätzlich zu den Beats Kopfhörern ist das eigentlich unnötig? 

iPhone 12

Natürlich ist das September Event normalerweise auch das iPhone Event und hier scheiden sich aktuell die Geister, denn die einen behaupten, dieses Event muss ohne iPhones auskommen. Wieder andere sagen, es werden die neuen iPhone 12 vorgestellt. Grund für dieses hin und her ist, dass bedingt durch Corona die Produktion des neuen iPhones später angelaufen ist, als das sonst üblich ist. Apple konnte laut Insiderinformationen wohl viel Zeit wieder aufholen, ist aber dennoch ein paar Wochen im Rückstand, was wohl auch dazu führen wird, dass die Auslieferung des iPhone 12 etwas später als gewohnt starten wird. Dennoch bin ich der Meinung, dass das iPhone 12 mit allen Modellen vorgestellt wird, aber eben einfach später in die Auslieferung geht. Grund für meine These ist, dass die Telekom bereits mit der Vorbestell-Phase begonnen hat bzw. mit der Vorregistrierung. Eigentlich tun die Carrier das nur in Abstimmung mit Apple da es hier recht strenge Regeln seitens Apple gibt. Und ich denke die Carrier wissen da vielleicht auch schon etwas mehr, als wir.

Aber kommen wir nun zu den Infos, die es bereits zum iPhone 12 gibt, diese sind natürlich alle noch nicht bestätigt und mit etwas Vorsicht zu genießen, aber ich denke, das meiste sollte passen.

Insgesamt wird das iPhone Lineup dieses Mal deutlich größer ausfallen, denn dieses Mal wird es wohl vier iPhones geben. Dabei handelt es sich um zwei iPhones 12 in zwei unterschiedlichen Größen und um zwei iPhone 12 Pro Modelle, die auch wie gewohnt in zwei Größen daher kommen.

iPhone 12 Größen:

  • iPhone 12 5,4 Zoll
  • iPhone 12 6,1 Zoll
  • iPhone 12 Pro 6,1 Zoll
  • iPhone 12 Pro Max 6,7 Zoll

Ändern tut sich vor allem was beim Design, denn das iPhone 12 kommt wieder in einem kantigen Design zu euch nach Hause. Auf der Front und der Rückseite wird euch vermutlich wie immer Glas erwarten. Es geht also designtechnisch etwas in Richtung iPhone 4. Das Glas auf der Rückseite soll nun aber wohl wieder glänzend sein, was ich sehr schade finde, da ich das Matte Glas bei den iPhone 11 Pro Modellen wirklich sehr mochte.

Voraussichtlich wird in die iPhone 12 Modelle ohne Pro nun auch ein OLED-Display Einzug halten, wenn man den Gerüchten glauben kann, das wäre wirklich großartig und längst überfällig. 
 
Natürlich gibt es auch einen neuen Prozessor (A14), der wieder schneller und besser sein wird als der Vorgänger, der immer noch zu den schnellsten am Markt gehört.

Leider müsst ihr aber weiterhin mit eine Notch leben. Da kann man nun designtechnisch drüber schimpfen, wenn Apple aber weiter die aktuellen Sicherheitsstandards aufrecht erhalten möchte, dann kommt man einfach um die notwendigen Sensoren nicht herum. Und die müssen nun mal irgendwo hin.

Voraussichtlich wird mit den neuen iPhones übrigens kein Netzteil und kein Headset mehr mitgeliefert. Da kann man sich jetzt sehr drüber streiten, ob das in Ordnung ist. In der Tat haben viele in meinem Bekanntenkreis aber etliche Netzteile und Kabel doppelt und dreifach, daher wäre das eigentlich egal. Wenn der Preis dennoch der gleiche bleibt, dann ist das allerdings ein diskutabler Punkt. Hier bin ich mir aber auch noch nicht so sicher, ob Apple das wirklich durchzieht oder ob vielleicht nur auf die Headsets verzichtet wird.

Die beiden iPhone 12 Modelle, werden wie auch im letzten Jahr mit zwei Kameras auskommen müssen. Das Pro Modell soll weiterhin drei Linsen haben plus den Lidar Sensor. Richtig viel ist noch nicht zu den Linsen und Sensoren bekannt. 
 
Das iPhone 12 wird wieder kunterbunt werden, da das auch im letzten Jahr sehr gut bei den Kunden angekommen ist. Das iPhone 12 Pro soll wohl leider nicht mehr in Mitternachtgrün zu haben sein, dafür aber ein Navy Blue, also ein sehr dunkles Blau bekommen.

Alle Modelle sollen übrigens mit 4 GB RAM ausgestattet sein, was für Apple nicht gerade üblich ist. Bei den Pro Modellen wird auch immer wieder darüber gerätselt, ob die Displays 120 Hz bekommen. Einige Leaks sagen ja, andere sagen “Nein”. Es bleibt eine Überraschung, denke ich. Fakt ist, ein 120 Hz Display saugt ordentlich am Akku und Apple wird sicher versuchen, weiterhin eine richtig gute Akkulaufzeit zu gewährleisten.

Ab wann ist das iPhone 12 bestellbar

Nun bleibt zum Schluss noch die Frage, ab wann ist das alles bestellbar. Und hier gibt es ganz unterschiedliche Aussagen, versteht sich. Bei der neuen Apple Watch Series 6 und beim iPad Air 2020 würde ich davon ausgehen, das die recht kurzfristig noch diesen Monat bestellbar sein werden. Gleiches könnte ich mir auch für die AirPods Studio vorstellen.

Anders sieht es hingegen bei den iPhone 12 aus. Da hier bereits bekannt ist, dass es Verzögerungen gibt, gehe ich davon aus, dass ihr das iPhone 12 ab Oktober bestellen könnt und dann vielleicht Ende Oktober, Anfang November der Versand startet.

Wie sieht es nun bei euch aus? Freut ihr euch auf die Keynote? Werdet ihr euch eines der Geräte anschaffen? Lasst mir einen Kommentar da.

Tags: ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü