Review: Huawei Watch GT 2 – lohnt sie noch?

folder_openReviews
commentKeine Kommentare
Review-Teaser-Huawei-Watch-GT2
Lesedauer 5 Minuten

Smartwatches gibt es inzwischen wie Sand am Meer, wenn auch nicht so viele, wie es Smartphones gibt. Doch mit großer Auswahl folgt auch große Verantwortung (Nee, das ging irgendwie anders …). Was ich damit sagen möchte: Wer die Wahl hat, hat die Qual. 

Wie auch beim Smartphone kommt es bei einer Smartwatch stark auf die eigenen Anforderungen und Bedürfnisse an. Ich nutze schon eine ganze Weile die Huawei Watch GT 2 und möchte euch hier meinen Langzeit-Eindruck präsentieren, aber auch die Frage klären, ob sich ein Kauf der GT 2 lohnt.

Qualität und Anmutung der Huawei Watch GT 2

Wearables stehen und fallen mit der qualitativen Anmutung. Es ist noch etwas anderes, ob ihr ein Smartphone mit einer Kunststoffrückseite in den Händen haltet oder eine Smartwatch tragt, die sich billig anfühlt. Daher lege ich bei einer Smartwatch viel Wert auf das Gefühl beim Tragen und die gesamte Haptik. 

Hier gibt es direkt gute Nachrichten für euch: Die Huawei Watch GT 2 kommt mit einem sehr wertigen Edelstahlgehäuse daher. Das schwarze Uhrengehäuse ist top verarbeitet und macht auch nach vielen Monaten des Tragens einen sehr guten Eindruck. Auch das Glas auf dem OLED hat in meinem Fall noch keinerlei Kratzer. 

Die Uhrenknöpfe haben einen guten Druckpunkt und keinerlei Spiel. Die Lünette hingegen ist nur optisch angedeutet, was gut aussieht, aber leider keine Funktion besitzt. 

Selbst das mitgelieferte Silikon-Armband gehört für mein Empfinden zu den sehr guten. Die Uhr wirkt dadurch kein bisschen billig. Für den Sport ist das weiche Armband ideal geeignet. 

Das Gewicht meiner 46 mm Variante liegt bei 41 g, was ich als sehr angenehm empfinde. 

Das Armband könnt ihr jederzeit durch ein anderes Standard 22 mm Armband ersetzen. Ich habe mir hierzu eines bei Amazon bestellt, was ich sehr empfehlen kann.

Einziger Kritikpunkt ist für mich die sehr billig wirkende Ladeschale. Sie ist extrem leicht und bleibt ohne Uhr nicht sauber auf dem Tisch liegen. Der Kunststoff der Ladeschale wirkt auch ziemlich günstig. 

0
Kategorie Qualität

Insgesamt fährt die Huawei Watch GT 2 bei mir so aber ordentliche 4 von 5 Punkten ein, wenn es um Qualität und Verarbeitung geht.

1,39 Zoll AMOLED Display

Neben dem Gehäuse schaut man bei einer Uhr wie der Huawei Watch GT 2 natürlich vor allem auf das Display. Und hier kann ich schon direkt sagen, das sieht wirklich gut aus. Das 1,39 Zoll große AMOLED Display löst mit 454 x 454 Pixeln auf und ist damit ausreichend scharf. Dank der OLED Technik ist Schwarz auf wirklich Schwarz, was ich gerade bei einer Smartwatch extrem wichtig finde. Das Display lässt sich sehr gut ablesen, egal ob ihr euch für ein analoges oder digitales Zifferblatt entscheidet. Die Helligkeit regelt die GT 2 von alleine, dank eingebautem Sensor. Ihr könnt aber natürlich auch selbst Hand anlegen. Mit dem, was der Sensor so macht, bin ich im Alltag eigentlich immer zufrieden. Lediglich die maximale Display-Helligkeit des AMOLED dürfte höher sein, denn bei direkter Sonneneinstrahlung kommt das Display schnell an seine Grenzen. Für den Preis darf man hier mehr nicht erwarten, aber gerade bei einer Uhr finde ich die Ablesbarkeit in jeder Situation sehr wichtig. Auch wenn dieser Fall sicher nicht der Standard ist, solange ihr nicht ständig durch die Savanne rennt. Hierzulande haben wir ja zum Glück immer ausreichend Wolken am Himmel. *hust*

0
Kategorie: Display

Für das Display fährt die Huawei Watch GT 2 bei mir also ebenfalls gute 4 von maximal 5 Punkten ein. Immer in Relation zum Preis der Smartwatch.

Bedienung und Software

Die Bedienung der Huawei Watch GT 2 geht über das Display vonstatten. Das ist nicht schlimm, hat aber den Nachteil, dass ihr Inhalte beim Bedienen mit dem Finger verdeckt. Andere Smartwatches lösen das z.B. über eine digitale Crown oder auch über eine bewegliche Lünette. Dennoch ist die Bedienung einfach aufgebaut und man findet sich schnell zurecht. Als Software setzt Huawei hier noch auf Lite OS, was eine Eigenentwicklung darstellt. Neuere Modelle bekommen bereits das neue Harmony OS von Huawei, bei der GT 2 würde ich darauf allerdings nicht mehr hoffen. Insgesamt läuft die Software ganz gut, fühlt sich hier und da aber ein wenig hakelig an. Beim schnellen Wischen durch das Menü wirkt es, als würde der Screen keine sonderlich hohe Hz Zahl an den Tag legen. Insgesamt geht die Bedienung dennoch recht schnell von der Hand und es ist sicher Jammern auf hohem Niveau. 

Abstriche muss man allerdings bei den smarten Features machen. Ihr könnt natürlich Nachrichten auf der Watch lesen, euren Sport tracken, die Herzfrequenz erfassen, Schlaf, Stress, den Luftdruck und vieles mehr, was man von einer Smartwatch erwarten würde. Allerdings sind die meisten, wenn auch nicht alle Features auf die Erfassung und das Anzeigen ausgelegt, weniger auf die Interaktion. So könnt ihr Nachrichten zwar lesen, aber im Regelfall nicht auf der Uhr beantworten. 

Insgesamt darf man die Huawei Watch GT 2 nicht mit einer Apple Watch oder ähnlichem vergleichen. Ich finde dennoch, alles wirklich Relevante geht. Was dem einen oder anderen aber sicher fehlen wird, ist die Bezahlfunktion mit der GT 2. Auf die müsst ihr leider unter Lite OS verzichten. Auch das Erweitern durch Apps ist nicht möglich, da die Uhr genau das kann, was sie mitbringt. Apps können nicht installiert werden. Neue Funktionen kommen maximal direkt von Huawei. Zifferblätter gibt es hingegen in Hülle und Fülle zum Installieren. Sprachsteuerung ist natürlich auch keine dabei, da es weder den Google Assistant noch Siri oder Alexa gibt. Wer also gerne wie früher David Hasselhoff mit seinem K.I.T.T. spricht, der wird mit der Huawei Watch GT 2 nicht glücklich. 

Verbinden könnt ihr die Smart Watch übrigens sowohl mit allen Android als auch mit iOS Geräten. Dafür funkt die Huawei Watch mit dem Bluetooth 5.1 Standard. Unter iOS müsst ihr einen reduzierten Nutzungsumfang in Kauf nehmen. Würde ich eher nicht für iPhone Nutzer empfehlen. Android Nutzer müssen bei der Installation aufpassen. Bedingt durch den Huawei Bann in den USA ist die Huawei Health App im Google PlayStore veraltet. Einen Download müsst ihr direkt auf der Huawei Seite vornehmen. Den Link dahin findet ihr hier und in meinem kleinen Video seht ihr, wie das vom Smartphone aus zu installieren ist. Updates laufen nach der Installation automatisch mit der App. Ist also auch kein Hexenwerk.

0
Kategorie: Bedienung & Software

Zum Punkt Bedienung und Software tue ich mich mit der Bewertung etwas schwer. Die Uhr hat für mich nahezu alles, was ich brauche. Objektiv betrachtet ist das nicht ganz smoothe Bedienen sowie das Fehlen von Apps einen Abzug in der B-Note wert. Somit kommen wir auf 3,5 von 5 Punkten.

Akkulaufzeit: Die Huawei Watch GT 2 ist ein Dauerläufer

Bei der Akkulaufzeit spricht Huawei von satten zwei Wochen. Das klingt erstmal ganz schön viel für eine Smartwatch. Und was soll ich sagen, es stimmt. Es handelt sich hier nicht nur um Marketing Gerede, sondern um eine Tatsache. Natürlich hängt das immer davon ab, wie viel Sport ihr zwischendrin aufzeichnet und ob ihr das Always on Display verwendet oder nicht. Aber man kann die zwei Wochen erreichen.

Ich nutze meist das AOD und komme daher meistens auf gute 7 Tage Laufzeit. Über die tatsächliche Größe des Akkus schweigt sich Huawei aus, daher kann ich euch leider keine Angabe dazu machen. 

An dieser Stelle möchte ich mal anmerken, dass die Huawei Watch GT 2 bis zu zwei Wochen Laufzeit schafft und dabei nur einen Bruchteil des Preises einer Apple Watch kostet. 

Auch wenn die Apple Watch natürlich auch etwas mehr kann. Dennoch finde ich das sehr beachtlich und ich merke immer, wie entspannt ich bin, weil ich die Uhr nicht jeden Tag wie meine Apple Watch laden muss.

Fazit

Kommen wir also zum heiß ersehnten Fazit. Die Huawei Watch GT 2 ist nicht mehr das aktuellste Modell, aber auch aktuell kann ich diese Smartwatch für gerade mal 99 Euro (aktueller Preis bei Amazon am 02.04.2022) problemlos jedem Android Nutzer empfehlen, der Basis-Smartwatch-Funktionen haben möchte und seinen Sport tracken möchte, aber nicht viel Geld ausgeben will. iOS Nutzer würde ich von dieser Empfehlung etwas ausnehmen, da ich persönlich der Auffassung bin, dass für ein iPhone nur die Apple Watch wirklich infrage kommt. Wer hier aber mit noch etwas eingeschränkten Funktionen leben kann, kann die Watch auch unter iOS nutzen. 

0
Gesamtbewertung

Dank guter Verarbeitung, einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis und ausreichend guter Software kommt die Huawei Watch GT 2 bei mir auf insgesamt ordentliche 4 von 5 Punkten und ist eine klare Kaufempfehlung, wenn die oben genannten Kriterien auf euch zutreffen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Euer Preis bleibt aber immer der Gleiche. Danke Euch!

Tags: , ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.