Review Redmi Note 8 Pro: Das neue Premium im Mittelklasse Segment

folder_openNeuste Beiträge, Reviews
commentKeine Kommentare
Review Redmi Note 8 Pro

Redmi ist, wie den meisten bereits bekannt ist, eine Tochter von Xiaomi und so verwundert es auch nicht, dass wir hier ein Smartphone mit MIUI vorfinden, die man mögen kann oder eben nicht. Mein Dank an dieser Stelle an Tradingshenzhen für das Leihgerät. Was Redmi mit dem Note 8 Pro aber nun geschafft hat, das erfahrt ihr jetzt.

*Hier gehts zum Produkt: http://bit.ly/2rHBSdo

Wer das Review lieber gucken anstatt lesen möchte, der findet es natürlich auch auf meinem YouTube Kanal:

Gute Verarbeitung für 267 Euro

Wer sich ein Smartphone für rund 267 Euro kauft, der sollte keine Wunder erwarten. Das Redmi Note 8 Pro ist allerdings sehr gut verarbeitet. Die Rückseite ist aus Glas, fühlt sich aber etwas nach Kunststoff an, wirkt aber dennoch sehr hochwertig. Das schlichte Finish auf der Rückseite lässt das Note 8 Pro durch verschiedene Lichtreflexionen sehr elegant wirken und die für mich sonst immer sehr langweilige schwarze Version, gefällt mir hier dennoch sehr gut. In dem Preissegment müsst ihr trotz Glasrückseite leider auf kabelloses Laden verzichten, was aber vollkommen ok ist.

Trotz der stattlichen Größe von 6,53 Zoll liegt das Redmi Note 8 Pro, dank abgerundeter weicher Kanten, sehr gut in der Hand. Dennoch sollte sich jeder über die Größe im Klaren sein. Solltet ihr also mit dem Gedanken spielen, ein Redmi Note 8 Pro anzuschaffen, schaut es euch vielleicht lieber kurz im Laden an und nehmt es in die Hand. Die Verarbeitung ist Top und das Design zeitgemäß. Trotz eines großen Akkus, wirkt das Smartphone sehr schlank in der Hand, definitiv ein Pluspunkt für das Redmi Phablet.

Unerwartete Hardware im Redmi Note 8 Pro

Anders als bisher, hat es dieses mal ein neuer Prozessor ins Redmi Note 8 Pro geschafft. Hier werkelt ein MediaTek MTK Helio G90T. Ja ich weiß, ihr denkt sicher das gleiche wie ich. Oh je, ein MediaTek Prozessor. Bisher habe ich nicht viel von MediaTek Prozessoren gehalten, da sie einfach nicht die gleiche Performance wie Qualcomms Snapdragon Prozessoren liefern konnten. Doch ich muss gestehen, ich bin zufrieden. Der MediaTek Prozessor werkelt fröhlich im Redmi Note 8 Pro vor sich hin und reicht vollkommen für die alltäglichen Aufgaben aus. Das System läuft flüßig und ist frei von Rucklern. Zu keiner Zeit hatte ich bei alltäglichen Aufgaben das Gefühl, der Prozessor würde nicht genügend Leistung liefern. Immerhin handelt es sich auch um einen Okta-Core mit bis zu 2.05 GHz was für Social Media, Mails und das Surfen im Netz locker ausreicht.

Dazu gibt es 6 GB RAM was auch problemlos Multitasking möglich macht. Auch Games sind kein Problem, auch wenn die extrem Gamer vielleicht ein paar Abstriche in den Grafikeinstellungen machen müssen. Für den Preis, aber vollkommen in Ordnung und überraschend gut. Hier hat mich der Prozessor also überzeugt und ist kein Grund, das Smartphone von seiner Shopping List zu streichen.

Auch das Display ist extrem Solide und kann überzeugen. Für den Preis gibt es leider „nur“ ein LCD-Display das keine perfekten Schwarzwerte hat, in den Farben und mit guten Weißwerten sowie Blickwinkeln aber durchaus punkten kann. Außerdem wird es ausreichend Hell, so das es auch draußen gut ablesbar ist. Bei der Auflösung bekommt ihr Standardkost geboten, hier gibt es Full HD+ auf die Augen, was vollkommen in Ordnung ist.

Ein Highlight ist der Akku und die Kamera des Redmi Note 8 Pro

Auch wenn meiner Meinung nach ein Snapdragon Prozessor sparsamer gewesen wäre, das Redmi Note 8 Pro ist ein echter Dauerläufer. Der 4500 mAh Akku lässt bei das Note 8 Pro locker zwei Tage durchhalten. Extrem Nutzer kommen also locker über einen Tag. Dank Schnellladefunktion mit 18 Watt ist der Akku auch recht fix wieder voll und es kann weiter gehen.

Überraschend ist auch die Kamera, hier bekommt ihr von Xiaomi gleich vier ganze Linsen geboten. Und ich muss sagen, die Kamera ist wirklich gut, für diesen Preis. Der Portrait-Modus funktioniert bei guten Lichtbedingen gut, schneidet manchmal aber nicht nicht ganz sauber aus. Überraschend war, wie gut der Nachtmodus des Redmi Note 8 Pro funktionierte. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen kann hier noch eine deutliche Verbesserung der Bilder erreicht werden.

Natürlich befindet sich dieser nicht auf dem Level eines P30 Pro, iPhone 11 Pro oder Galaxy S10, doch er ist passabel und brauchbar. Die vier Linsen im Redmi Note 8 Pro haben 64 MP, 8 MP Weitwinkel, 2 MP Death of Field Sensor und 2 MP Super Macro und bieten damit schon ein sehr ordentliches Gesamtpaket. Bei guten Lichtverhältnissen sitzt der Fokus eigentlich immer, der Dynamikumfang passt und auch die Schärfe ist als gut zu bewerten. Spannendes extra ist der Makro-Modus, mit dem ihr sehr nah an euer Objekt der Begierde herangehen könnt. Die Qualität und Details dieses Modus, haben mich sehr überrascht und es macht Spaß, so die Welt mal anders darzustellen.

Fazit

Zeit für ein Fazit, das Redmi Note 8 Pro ist ein sehr gelungener Nachfolger zum von mir getesteten Redmi Note 7. Aber keine Angst, es hat sich nicht so viel verändert, dass ich euch anraten würde, sofort ein Upgrade zu machen, wenn ihr mit eurem Redmi Note 7 noch zufrieden seid.

Wer aber gerade auf der Suche nach einem Mittelklasse Smartphone ist, das ein richtig gutes Gesamtpaket ist, der ist beim Redmi Note 8 Pro genau richtig. Für 227 Euro (im Angebot) bekommt ihr ein sehr gutes Gesamtpaket in einem gut verarbeiteten Gehäuse mit viel Speicher. Der von mir genannte Preis bezieht sich übrigens auf die 128 GB Version. Ihr könnt auch noch zur kleinen Version mit 64 GB Speicher und 6 GB RAM greifen und so noch einmal sparen.

Transparent für dich:

*(Alle Links, welche mit * gekennzeichnet sind, sind sogenannte Affiliate-Links. Bedeutet, ich kriege einen kleinen prozentualen Anteil an den von dir getätigten Käufen. Aber keine Sorge, für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. Du unterstützt lediglich mich und meine Arbeit, damit ich weiter coole Videos für dich machen kann.)

Tags: , ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü