Review Soundpeats T3 – eine Überraschung für unter 50 Euro?

folder_openReviews
commentKeine Kommentare
Review-Soundpeats-T3
Lesedauer 4 Minuten

Vorweg ein kleiner Transparenz-Hinweis für euch: Die Soundpeats T3 wurden mir vom Hersteller für den Test zur Verfügung gestellt. Das beeinflusst aber nicht meine hier geschriebene Meinung!

Als ich gefragt wurde, ob ich die Soundpeats T3 testen möchte, war ich erst skeptisch und unsicher, ob ich wirklich noch einmal TWS testen sollte. Spoiler: Ich wurde positiv überrascht, wenigstens auf den zweiten Blick.

Erster Eindruck: wenig imponierend

Um es kurz zu machen: Das Auspack-Erlebnis bei den Soundpeats T3 ist nichts Besonderes, habe ich für einen Preis von knapp unter 50 Euro aber auch nicht anders erwartet. Schnell landete das Ladecase in meiner Hand und machte einen wenig imponierenden Eindruck. Das Case ist verglichen mit anderen ziemlich leicht. Der verwendete Kunststoff wirkt eher günstig und der Deckel irgendwie nicht sehr stabil. Dennoch darf man hier den Preis nie vergessen. Auch wenn ich es für den Preis schon besser gesehen habe, kommt es am Ende nicht mehr auf das Case an.

Mir gefällt das matte Finish und das dezent geprägte Soundpeats Logo auf dem Deckel. Auf der rechten Seite befindet sich ein USB-C Anschluss (warum nicht hinten?) zum Laden des Cases und vorne eine Status LED, die in verschiedenen Farben den aktuellen Ladezustand des Cases anzeigt. Das finde ich schon mal sehr praktisch. Kabelloses Laden kann das Case leider nicht, für den Preis wäre das aber auch nicht zu erwarten gewesen.

0
Kapitel Qualitätsanmutung (max. 5 Punkte)

Das Kapitel Qualitätsanmutung und Features fürs Case bringen es die Soundpeats T3 bei mir dann auf 3,5 von 5 Punkten in der Bewertung.

Der zweite Eindruck überzeugt

Es sind bekanntlich die inneren Werte, die zählen, und das gilt auch für das Innere des Cases. Die Soundpeats T3 wirken von der Verarbeitung her ebenfalls etwas günstig und sind sehr leicht. Wobei gerade das Gewicht sehr gut ist, denn so vergisst man schnell, dass man In-Ear Kopfhörer trägt. 

Der Sitz ist gut und das Pairing geht super schnell von der Hand. Einmal fix gesucht und gekoppelt, verbinden sich die Kopfhörer blitzschnell mit eurem Smartphone. Dafür nutzen die kleinen Stöpsel das Bluetooth 5.2 Protokoll. Die kapazitiven “Tasten” an den Kopfhörern funktionieren einwandfrei. Mit diesen könnt ihr Titel abspielen und pausieren, zum nächsten Track übergehen, Gespräche annehmen oder auch euren Assistenten der Wahl wie Siri oder Google starten. 

Active Noise Canceling (ANC) ist auch an Bord

Die Kopfhörer bieten auch ein Active Noise Canceling (ANC), was für den Preis an sich beeindruckend gut funktioniert und auf der Straße sogar solide Autogeräusche wegfiltert. Wählen könnt ihr zwischen ANC an, Transparenzmodus oder normalem Betrieb. Je nach Auswahl verlängert oder verkürzt sich natürlich die Akkulaufzeit eurer kleinen Kopfhörer. Soundpeats gibt an, dass ihr mit Nachladen in der Box auf insgesamt gute 16,5 Stunden kommen sollt. Das kann ich nach einigen Tests durchaus bestätigen.

Der Klang der Soundpeats T3

Klang ist immer sehr subjektiv und man muss beim Bewerten immer den Preis der TWS im Hinterkopf behalten. Und hey, für den Preis klingen die Soundpeats T3 unerwartet gut! Die Höhen sind klar, die Bässe ausreichend und auch die Mitten saufen nicht ab. Ihr könnt also wirklich richtig Musik genießen und müsst euch keine Gedanken machen, dass etwas schlecht klingen würde. 

Die T3 sind passend für so ziemlich jede Musikrichtung kalibriert, ohne eine Musikrichtung besonders gut oder schlecht wiederzugeben. Natürlich sind sie keine Sony oder Bowers und Wilkins Pi5, sie machen ihren Job aber sehr solide.

Dünner wird es beim Klang der Mikrofone. 4 Stück sind verbaut, die sich um das ANC kümmern und um eure Stimme, wenn ihr beispielsweise telefoniert. Klanglich wird hier mit kristallklarem Klang geworben. Das stimmt insofern, als die Sprachqualität wenig Nebengeräusche aufweist, solange ihr euch in einem geschlossenen Raum befindet, in dem auch niemand anders spricht. Draußen sind die Windgeräusche aber so stark, dass euch euer Gegenüber nur schwer bis gar nicht verstehen kann. Insgesamt kommt der Klang eurer Stimme beim Gegenüber auch etwas blechern an. Ist kein Beinbruch, man kann sie zum Telefonieren nutzen, aber da ist definitiv noch Optimierungspotenzial. 

0
Kapitel Klang (max. 5 Punkte)

Für den Klang gibt es von mir mit Blick auf den Preis gute 4 von 5 Sternen.

Was den Soundpeats fehlt

Was den Soundpeats T3 leider fehlt, ist ist eine IP-Zertifizierung. Offiziell sind sie auch nicht schweißresistent, auch wenn ich glaube, dass ihr sicher problemlos damit Sport machen könntet. Auch auf das APTX Protokoll müsst ihr verzichten und, wie bereits erwähnt, auf kabelloses Laden. Doch all das finde ich für den Preis nicht schlimm und ich bin schon mehr als überrascht, dass ANC an Bord ist.

Fazit

Die Soundpeats T3 sind günstige TWS, die mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. Für den Preis können sie alles, was man erwarten darf, und noch etwas mehr. 

Beim Klang waren sie eine echte Überraschung und es gibt sogar ANC, was zwar nicht mit teuren Modellen mithalten kann, aber es ist immerhin dabei. 

Bei der Verarbeitung müsst ihr ein paar Abstriche machen, was aber vollkommen in Ordnung ist. 

Die Steuerung funktioniert unerwartet gut und auch die Laufzeit ist vollkommen in Ordnung. Für den Preis von 45,99 € sind die Soundpeats T3 eine klare Kaufempfehlung, wenn ihr nicht total audiophil seid oder viel mit den TWS telefonieren wollt. Teilweise gibt es die T3 sogar im Angebot bei Amazon für um die 40 Euro, da kann man dann gar nichts falsch machen.

Randnotiz

Wie solide Soundpeats wirklich sind, kann man auch im Video vom lieben Lars (Lemmy) von rangezoomt sehen. Denn bei Soundpeats scheint sogar Teufel einzukaufen und seine TWS fertigen zu lassen. 

https://www.youtube.com/watch?v=oMejo5NE0Cs 

Lasst dem guten Lars bei der Gelegenheit doch direkt mal ein Abo da, er macht für euch nämlich großartigen Tech-Content, der obendrein auch noch absolut ehrlich ist.

0
Gesamtbewertung (max. 5 Punkte)

Insgesamt bekommen die Soundpeats T3 von mir 4 von 5 Sternen, immer mit Blick auf die gebotene Leistung und den Preis.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Euer Preis bleibt aber immer der Gleiche. Danke Euch!

Tags: ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.