Was hat sich Samsung nur beim Note 20 gedacht?

folder_openTech News
commentKeine Kommentare
Samsung Galaxy Note 20

Samsung hat vor einigen Tagen das neue Note 20 und Note 20 Ultra vorgestellt. Ist das Ultra noch für viele Interessant, grenzt das Note 20 doch an eine Frechheit.

Ich war zu der Zeit im Urlaub und habe das geschehen nur nebenher verfolgt. Ich habe mir jetzt, Urlaubsbedingt auch viel Zeit zum Nachdenken genommen, aber ich bin nach wie vor fassungslos, was Samsung seinen Kunden mit dem Note 20 für ein Produkt anbietet. Aber schauen wir uns das Angebot doch mal im Detail an.

Samsung Note 20 der schlechte Deal

Schauen wir uns zu allererst mal die wichtigsten Fakten an, für einen Preis von 925€ bekommt ihr folgendes geboten:

| Prozessor | Exynos 990 2,7 Ghz |
| Display | 6,7 Zoll AMOLED mit Full HD+ |
| RAM/interner Speicher | 8GB/265 GB |
| Hauptkamera | 12 MP, 12 MP Ultrawide, 64 MP Tele |
| Frontkamera | 10 MP |
| Akku | 4.300 mAh |
| Farben | Mystic Bronze, Mystic Green, Mystic Grey |
| Preis | 925 € ohne 5G / 1.023 € mit 5G |

Note 20 Mystic Green

Klingt auf den ersten Blick gar nicht schlecht. Und ich möchte jetzt nicht anfangen über den doch ca. 20 % schlechteren Prozessor zu jammern den wir in Europa bekommen. Alles ließt sich erstmal wie ein ordentliches Flaggschiff. Doch gibt es etwas, das nicht in der Liste steht.

Plastik fantastik im Note 20

Ihr bekommt für ordentliche 925 € zum Beispiel ein Smartphone, dass eine Plastikrückseite hat. Was soll denn das bitte Samsung? Ja ihr habt richtig gelesen, das Samsung Note 20 hat eine Kunststoff Rückseite. Dabei stand das Note Modell bisher immer für Premium und sollte sich auch vor allem an Geschäftskunden richten. Samsung wurde auch nach dem Kunststoff gefragt und begründete die Entscheidung damit, dass es viel stabiler sei, als Glas auf der Rückseite. So ein Unsinn. Das Note 20 Ultra hat aber Glas auf der Rückseite, dass muss nicht so stabil sein? Ich rieche hier eine Ausrede.

Display des Note 20 nur Full HD+ mit 60 Hz

Und was ist denn beim Display passiert. Das kleine Note 20 bekommt nur ein Full HD+ Display, es löst also nur mit 2.400 x 1.080 Pixeln auf und hat dann auch nur 60 Hz. Zum Vergleich, die Samsung Galaxy S Modelle kommen alle mit einer optional höheren Auflösung daher und bieten 120 Hz. Wie kann denn das Luxusmodell Note 20 da nur 60 Hz haben. Ja klar, das Display wird Samsung Typisch großartig aussehen, aber für den Preis, erwarte ich doch mindestens 120 Hz, wenn die anderen Modelle das auch haben. Und auch die Option, die Auflösung anzupassen, wie in allen anderen Flaggschiffen. Vergleichbare und bessere Hardware bekommt man abgesehen vom Stift zu einem deutlich günstigeren Kurs bei anderen Herstellern.

Positive Akkulaufzeit zu erwarten

Aber ich will nicht nur jammern, die starken Einschränkungen gerade beim Display werden sich sicherlich sehr positiv auf die Akkulaufzeit auswirken. Der Akku ist ordentlich mit seinen 4.300 mAh und wird durch die geringe Auflösung und den nur 60 Hz deutlich länger durchhalten. Ist dann wohl neben dem Stylus einer der wenigen Premium Features des neuen Note 20.

Als Kunde würd ich mir jedenfalls etwas veralbert vorkommen und mir genau überlegen ob ich da nicht lieber zum Galaxy S20+ greifen würde, das mehr Qualität, ein besseres Display und einen etwas größeren Akku bietet. Lediglich auf den Stylus müsstet ihr verzichten, wer auf den Verzichten kann, ist mit dem S20+ sicher deutlich besser beraten.

Was meint ihr denn zu dem neuen Samsung Galaxy Note 20? Ist der Preis für das Gesamtpaket in Ordnung? Hinterlasst mir eure Meinung in den Kommentaren. Ich freue mich auf Diskussionen mit euch.

Bilder ©Samsung

Tags: ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü